—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit auf den Galapagos-InselnGalapagos-Inseln   –—

Reisen in Ecuador·DIE GALAPAGOS-INSELN

Der äquatoriale Archipel

SchildkröteDie Inseln, die unmittelbar auf dem Äquator liegen, sind weltberühmt - für ihren einmaligen Tierbestand. Gerade deshalb sind sie als touristisches Ziel nicht unumstritten. Naturschützer fürchten um den sorgsamen Schutz der Tiere.

Einschränkungen im touristischen Betrieb sind bereits verfügt worden. Zu manchen Terminen gibt es buchstäblich Warteschlangen im Reiseverkehr. Das erlaubt verhältnismäßig hohe Preise für Galapagos-Reisen.

Der Galapagos-Archipel liegt im Pazifischen Ozean, rund 1000 km westlich von Ecuador, zu dem er politisch gehört. Er besteht aus rund 70 Inseln: fünf großen, zwölf kleineren und über 50 zum Teil winzigen Eilanden. Rund 10 000 Menschen leben dort, allerdings sind auch viele der kleinen Inseln völlig unbewohnt.

Vulkane auf Galapagos

Es handelt sich bei den Inseln um die Gipfel mächtiger ehemaliger Vulkane; sie bestehen fast durchweg aus Basalt. Die meisten dieser Berge erheben sich 2000 bis 3000 Meter vom Meeresgrund bis zur Wasseroberfläche. Manche der Vulkane sind heute noch aktiv, allerdings nicht gefährlich. Zuweilen sieht man Qualm aufsteigen.

Die verzauberten Inseln

Die Inseln wurden 1335 sehr unabsichtlich entdeckt, als ein spanisches Schiff dort strandete. An Bord war der Bischof von Panama mit seinem Gefolge – auf dem Weg nach Peru. Mannschaft und Fahrgäste kamen fast um; sie hatten tagelang kein Wasser. Zwei Spanier und zehn Pferde verdursteten, bis zufällig in einem tiefen Tal Wasser entdeckt wurde. Zunächst nannte man die Inseln „Islas Encantadas“, die verzauberten Inseln. Denn es machte sich die Vorstellung breit, die Inseln trieben mit zauberischer Kraft auf dem Meere hin und her; nur deshalb sei das Schiff des Bischofs dort überhaupt gestrandet.

Heute bezweifelt man das, und ihren jetzigen Namen bekamen die Inseln 1570 von dem flämischen Kartographen Abraham Ortelius. Der benannte sie nach den dort lebenden Riesenschildkröten: "Galapago" ist das spanische Wort für die Schildkröte.

Bei den Wissenschaftlern wurde die Inselgruppe berühmt, weil die hier lebenden Tiere dem britischen Naturwissenschaftler Charles Darwin die Bestätigung seiner Evoulutionstheorie von der Entstehung der Arten lieferten. Die galt damals als revolutionär.

> Der äquatoriale Archipel
> Die wundersamen Bewohner
> Die Reptilien und die Vögel
> Die fünf Haupt-Inseln
> Noch mehr besuchenswerte Inseln
> Die bedauerlichen Umweltprobleme
> Das Klima
> Die Reise zu den Inseln

Lava-Tourismus
"Lava-Tourismus"

Reisen mit Reise Rat
Reisen in Ecuador | Reisen auf den Galapagos-Inseln

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net - Reiserat.com - Ferienberater.de - Reisethema.de - Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Ecuador