—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit - Das Thema des Monats   –—

 

Reisen mit Reise Rat·Thema des Monats Februar 2009

Ostseeküste ausverkauft?

"Von Reise-Krise keine Spur!" konnte man im Januar lesen. Auch bei uns stand das, im REISERAT. Und wie sieht es heute damit aus? Nun, es ist alles noch etwas undurchsichtig. Aber ganz offenbar preisgünstig.

Dass in einer Zeit, da niemand weiß, wieviel Geld er morgen noch hat, zunächst am Urlaub gespart wird - das leuchtet ein. Aber offenbar leuchtet es gerade denen, die es betrifft, durchaus nicht ein. Das bewährte Forsa-Institut hat für den "Stern" herumgefragt und erklärt nun: Kaum ein Mensch in Deutschland will in diesem Jahr auf seinen Urlaub verzichten. Sparen? Keine Rede! Drei Viertel der Bundesbürger wollen in diesem Sommer genausoviel ausgeben wie im Vorjahr. Vielleicht sogar mehr.

Das scheint Angaben der TUI London zu widersprechen. Die ließ verlauten, schon das Wintergeschäft sei in Deutschland nicht brillant gewesen - und es sei in den ersten Wochen des neuen Jahres nicht besser geworden.

Indessen stellte sich alsbald heraus, dass diese Skepsis vor allem dem Verkauf von weiten Pauschalreisen galt. Und dass inzwischen alle Reisegeschäfte wieder ganz gut laufen.

Dies allerdings rührt weitgehend daher, dass Reiseunternehmer und auch Hotels weltweit die Preisschraube heruntergedreht haben. Zehn bis zwanzig Prozent billiger als 2008 - das hört man rundum. Bei Griechenland redet man sogar von 40 Prozent. Dertour, Meier's Weltreisen sowie die ADAC-Reisen haben für Reisen in die USA und nach Kanada sogar eine zweite Auflage ihrer Kataloge herausgebracht - mit erheblich gesenkten Preisen.

Zum Teil verlängern Veranstalter auch die Frühbucher-Frist, die Ferienreisen ja oft wesentlich preiswerter macht. So gelten bei der TUI die Frühbucher-Rabatte für den XXL-Bonus und die XXS-Kinderfestpreise jetzt acht Wochen länger als zunächst bekannt - nun bis Ende April.

Die Früh-Rabatte sind den Veranstaltern in diesem Jahr offenbar besonders wichtig, um das Reisegeschäft rechtzeitig anzukurbeln. Und sie bringen dem Urlauber erhebliche Vorteile. Klaus Laepple, Präsident des Deutschen Reise-Verbandes, gab jetzt an, man könne in diesem Jahr "bis zu 30 Prozent gegenüber dem regulären Katalogpreis sparen. Darüber hinaus bestimmt der Kunde selbst die Auswahl-Kriterien" - so den Reisezeitraum, die Art der Unterkunft und den ihm bequemsten Flughafen, ganz nach seinem Belieben.

Dies ist vor allem für Fernreisen wichtig. Urlaubsreisen in nähere Gebiete, also in Deutschland und auch nach einigen Teilen Europas, sind in diesem Jahr offenbar gefragter als je. Das gilt vor allem für Selbstfahrer. Die Reisefirma Wolters meint, dass hier die Abwrack-Prämie für Autos schon Wirkung zeige: Man fährt gern mit dem eigenen Wagen in die Ferien - vor allem mit einem neuen. Und die TUI erklärt: "Wir verzeichnen aktuell einen Run auf Ferienhäuser, wie wir es selten erlebt haben." Die deutsche Ostseeküste sei bei ihnen für den Sommer schon so gut wie ausverkauft.

Reisen mit Reise Rat
Thema des Monats Januar 2009
Reisen in Deutschland | Reisen in Europa
Reisen in aller Welt | Reisegebiete
Aktuelles | Reisebücher | Reisen mit Familie
Lastminute-Reisen online buchen | Extra-Themen
Inhalt | Sitemap | Volltextsuche

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text- Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Viel Spaß mit Reise Rat!