—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in Nepal   –—

 

Reisen mit Reise Rat·Nepal

Hier steht auch
der Mount Everest

Es liegt am Nordrand des indischen Subkontinents - dieses wie ein langgestrecktes Reckteck geformte Land, das mit über 800 Kilometern Länge und einer Breite von durchschnittlich 200 Kilometern etwa dreimal so groß ist wie die Schweiz.

Kein zweites Land der Erde kann ähnliche Höhenunterschiede aufweisen. Zwischen der nordindischen Ebene und den Churia-Höhen, den durchschnittlich 1800 m hohen Vorbergen des Himalaya, die das eigentliche Herz Nepals bilden, erstreckt sich das Terai, ein nur wenige Kilometer breites tropisches Flachland von durchschnittlich 100 m Höhe, das von Reis- und Weizenfeldern sowie von dichtem Dschungel bedeckt ist.

Das nördliche Drittel des Landes wird vom Hochgebirgszug des Himalaya eingenommen, einem 45 km breiten Gürtel mit den höchsten Erhebungen der Welt. Von den zehn Achttausendern der über 3800 km langen Himalaya-Kette ragen immerhin acht auf nepalesischem Gebiet empor - darunter auch der welthöchste Berg: der Mount Everest oder Sagarmatha (8848 m). Sein Gipfel ist Teil des östlichen Hochgebirgskammes, der die Grenze zu China bildet.

Zwei Drittel von den mehr als 19 Millionen Nepalesen leben in den Tälern und Bergregionen des Kernlands. Hier, und ganz besonders im Kathmandu-Tal, herrscht zum Teil drangvolle Enge, denn nur etwa die Hälfte der Landesfläche ist bewohnbar. Viele ziehen deshalb auch in tiefere Regionen, manche wandern aus nach Indien. Doch weil auch zahlreiche Inder einwandern, um ihr Glück im fruchtbaren Terai zu suchen, gleicht sich das in etwa aus.

Damit sich die einzelnen Bevölkerungsgruppen mit ihren oft recht unterschiedlichen Muttersprachen untereinander verständigen können, wurde das dem Hindi ähnliche Nepali zur Staatssprche ernannt. Etwa 55 Prozent der Nepalesen beherrschen sie. In und um Kathmandu herrscht allerdings Newari, die Sprache des hier seit über zweitausend Jahren ansässigen Volkes vor. Englisch wird außerhalb der Touristenzentren kaum verstanden. Es erweist sich also als überaus nützlich, ein paar Brocken Nepali und Newari zu lernen oder zumindest ein entsprechendes Wörterbuch dabei zu haben.

Reisen mit Reise Rat
Reisen in Nepal | Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net - Reiserat.com - Ferienberater.de - Reisethema.de - Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Nepal