—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in Kroatien   –—

 

Reisen mit Reise Rat·KANAREN

Sieben Kanarische Inseln

Insgesamt sind es 13 Inseln, aber nur sieben spielen bis heute touristisch eine Rolle:

Teneriffa (2053 qkm) - die Größte, die touristisch Älteste, an landschaftlicher Vielfalt unübertroffen.

Gran Canaria (1532 qkm) - mit weiten Dünen-Stränden und einem großen Angebot an Unterhaltung.

Fuerteventura (1731 qkm) - eine Badeinsel mit zauberhaften Strandabschnitten.

Lanzarote (795 qkm) - das ökologische Schaustück.

La Palma (728 qkm) - die "schöne Insel".

La Gomera (378 qkm) - die Insel mit der Pfeifsprache.

El Hierro (277 qkm) - die Kleinste.

Das sollten Sie noch wissen:

Wie die Verkehrsverbindungen zwischen und auf den Inseln sind.

Welche Sportmöglichkeiten den ganz Aktiven geboten werden.

Der Kanarische Archipel liegt nur etwas mehr als 100 km westlich der marokkanischen Küste. Und doch zählt er, als Autonome Region, zu Spanien. Die westlichen Inseln Teneriffa, La Palma, La Gomera und El Hierro bilden die Provinz Santa Cruz de Teneriffa (Hauptstadt ist Santa Cruz). Die östlichen Inseln Gran Canaria, Fuerteventura und Lanzarote gehören zur Provinz Gran Canaria (mit der Hauptstadt Las Palmas). Als Hauptstadt der gesamten, 7500 qkm großen Region wechseln sich Santa Cruz und Las Palmas turnusmäßig ab.

Vulkanischer Ursprung

Zwar hat jede der Inseln im Kanarischen Archipel ihren ganz eigenen Landschaftscharakter, doch der vulkanische Ursprung ist allen anzumerken. Auf La Palma gab es 1949 und 1971, auf Teneriffa 1909 die letzten Ausbrüche. Auf Teneriffe, der größten Insel, erhebt sich der mächtige Kegel des Vulkans Teide, der mit 3718 m Spaniens höchster Berg ist. Doch - abgesehen von Lanzarote und Fuerteventura, den heißesten und trockensten des Archipels - haben alle diese Inseln durch den im Sommer kühlenden Kanarenstrom und den fast ständig wehenden Nordostpassat ein ausgeglichenes Klima und fruchtbare Zonen, in denen so ziemlich alles gedeiht, was es an subtropischer Vegetation gibt.

Und auch im Winter kann man dort baden. Denn auf den Inseln ist es das ganze Jahr über mild.

Mehr Informationen:

Spanisches Fremdenverkehrsamt
Kurfürstendamm 63
18707 Berlin
Tel 030 - 88 26 54 3
Fax 030 - 88 26 66 1
berlin@tourspain.es

Spanisches Fremdenverkehrsamt
Myliusstraße 14
60323 Frankfurt
Tel 069 - 72 50 33
Fax 069 - 72 53 13
frankfurt@tourspain.es

Spanisches Fremdenverkehrsamt
Postfach 15 19 40
80051 München
Tel 089 - 53 07 46 11
Fax 089 - 53 07 46 20
munich@tourspain.es

Spanisches Fremdenverkehrsamt
Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf
Tel 0211 - 68 03 98 0
Fax 0211 - 68 03 98 56
duesseldorf@tourspain.es

Reisen mit Reise Rat
Kanarische Inseln | Verkehr | Teneriffa | Gran Canaria
La Palma | El Hierro | La Gomera
Lanzarote | Fuerteventura | Sport-Möglichkeiten
Online buchen: Last-Minute Flüge - Teneriffa, Gran Canaria
La Palma, La Gomera, Lanzarote, Fuerteventura
Ferienhaus - Teneriffa, Gran Canaria, La Palma
La Gomera, Lanzarote, Fuerteventura

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Kanarische Inseln